Service Hotline

0840 50 50 80

Element 13

Zwei­fa­cher Vor­teil: För­der­gel­der erhal­ten und Ener­gie spa­ren beim Hei­zungs­er­satz

Thank you for rea­ding this post, don’t for­get to sub­scri­be!

Der Kan­ton Basel-Stadt unter­stützt Sie bei Ihrer Inve­sti­ti­on in erneu­er­ba­re Ener­gi­en.
Ent­schei­den Sie sich für eine Wär­me­pum­pe, Holz­hei­zung oder Solar­an­la­ge,
scho­nen Sie nicht nur die Umwelt, son­dern auch Ihr Porte­mon­naie.

Fördermassnahmen

Wärmepumpe:

Luft/­Was­ser-, Sole/­Was­ser- und Was­ser/­Was­ser-Wär­me­pum­pen, die als Haupt­hei­zung ein­ge­setzt wer­den und eine Öl-, Gas- oder Elek­tro­hei­zung erset­zen, sind för­der­bei­trags­be­rech­tigt. Hier­bei sind die Anfor­de­run­gen, Neben­be­din­gun­gen und Dimen­sio­nie­rungs­grund­la­gen gemäss Ener­gie­ver­ord­nung zu beach­ten resp. ein­zu­hal­ten.

Bei­trags­sät­ze:

Luft/­Was­ser-WP CHF 8’000.- + CHF 250.- / kW

Sole/­Was­ser- & Was­ser/­Was­ser-WP bis 10 kW: CHF 30’000.- pau­schal ab 10 kW CHF 25’500.- / Anla­ge + CHF 450.- /kW

Zusatz­bei­trag Erst­in­stal­la­ti­on Wär­me­ver­teil­sy­stem: CHF 3’000.- + CHF 200.- / kW. Bit­te beach­ten Sie: Der För­der­bei­trag wird mit maxi­mal 50W instal­lier­ter Nenn­lei­stung pro m2 EBF bemes­sen.

Holzheizungen:

Auto­ma­ti­sche Holz­hei­zun­gen, die als Haupt­hei­zung ein­ge­setzt wer­den und eine Öl-, Gas- oder Elek­tro­hei­zung erset­zen, sind för­der­bei­trags­be­rech­tigt. Es sind die Anfor­de­run­gen, Neben­be­din­gun­gen und Dimen­sio­nie­rungs­grund­la­gen gemäss Ener­gie­ver­ord­nung zu beach­ten resp. ein­zu­hal­ten.

Bei­trags­sät­ze:

Dezen­tra­le Ein­zel­pel­let­feue­run­gen: CHF 1’000.- pau­schal Neu­an­la­gen bis 70 kW: CHF 10’000.- + CHF 200.- / kW Neu­an­la­gen von 70 bis 500 kW: CHF 15’000.- + CHF 130.- / kW

Zusatz­bei­trag Erst­in­stal­la­ti­on Wär­me­ver­teil­sy­stem: CHF 3’000.- + CHF 200.- / kW Bit­te beach­ten Sie: Der För­der­bei­trag wird mit maxi­mal 50W instal­lier­ter Nenn­lei­stung pro m2 EBF bemes­sen.

Anschluss an ein Wärmenetz:

Bei­trags­sät­ze: Bis 500 kW: CHF 4’000.- + CHF 200.- / kW Über 500 kW CHF 54‘000.- + 100.- / kW

Klei­ne Anla­gen mit einer Lei­stung unter 30 kW indi­vi­du­el­le Bei­trä­ge Zusatz­bei­trag Erst­in­stal­la­ti­on Wär­me­ver­teil­sy­stem: CHF 3’000.- + CHF 200.- / kW

Bit­te beach­ten Sie: Der För­der­bei­trag wird mit maxi­mal 50W th instal­lier­ter Nenn­lei­stung pro m2 EBF bemes­sen.

Solaranlagen:

Solar­an­la­gen Zwei Typen von Solar­an­la­gen wer­den unter­schie­den:

Ther­mi­sche Solar­an­la­gen (Son­nen­kol­lek­to­ren), die die Wär­me der Son­ne direkt zur Warm­was­ser­er­zeu­gung und/oder zur Unter­stüt­zung der Hei­zung nut­zen.

Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen (PV-Anla­gen, mit Solar­zel­len oder Solar­mo­du­len), die Son­nen­licht in Strom umwan­deln.

Der Kan­ton Basel-Stadt unter­stützt die Instal­la­ti­on von ther­mi­schen Solar­an­la­gen mit För­der­bei­trä­gen. Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen wer­den mit För­der­bei­trä­gen des Bun­des unter­stützt (Bun­des­amt für Ener­gie, Förderung/Einmalvergütung). Noch mehr Ener­gie spa­ren Sie, wenn Sie das von der Son­ne erwärm­te Was­ser mit einer kom­bi­nier­ten Lösung auch zum Hei­zen ver­wen­den.

Bei­trags­sät­ze:

Grund­bei­trag pro Neu­an­la­ge: CHF 2‘500.- Lei­stungs­ab­hän­gi­ger Zusatz­bei­trag CHF 800.- / kW

Bit­te beach­ten Sie: Solar­an­la­gen sind mel­de­pflich­tig. Für Solar­an­la­gen in der Schutz­zo­ne und auf Kul­tur­denk­mä­lern gilt eine Bewil­li­gungs­pflicht.

Wie viel Fördergeld erhalten Sie?

Sie wün­schen eine Bera­tung durch uns? Mel­den Sie sich ein­fach und wir erläu­tern Ihnen jede ihrer indi­vi­du­el­len Mög­lich­kei­ten.

häsler_ag_icons_gelb

Profitieren Sie jetzt als eine der Ersten. Gerne beraten wir

Sie persönlich zu Ihren

individuellen Möglichkeiten.

Grossvater und Enkel sitzen auf dem Sofa und schauen auf ein Tablett. Gemütliches Zusammensein, dank Heizungen der Firma Haesler AG.

Kontaktieren Sie uns

Bei Stö­run­gen oder Not­fäl­len bit­te nicht das Kon­takt­for­mu­lar ver­wen­den son­dern unse­re Ser­vice-Hot­line 0840 50 50 80