Service Hotline

0840 50 50 80

Element 14

Die Ener­gie wird aus der Luft gewon­nen und an das Medi­um Was­ser über­tra­gen. Die­ser Pum­pen­typ ist kon­zi­piert für den Ein­satz bei — 20 °C bis +35 °C und eig­net sich daher beson­ders für den Betrieb im Mit­tel­land.

Auf­grund eines gerin­gen Instal­la­ti­ons­auf­wands, der kaum bau­li­che Mass­nah­men nach sich zieht, über­zeugt die­ser Typ nicht nur durch tie­fe Instal­la­ti­ons­ko­sten. Er eig­net sich auch für die Mon­ta­ge in bereits bestehen­den Immo­bi­li­en und wird des­halb ger­ne aus­ge­wählt, um kon­ven­tio­nel­le Heiz­sy­ste­me abzu­lö­sen.

Durch die­se Eigen­schaf­ten erfreut sich das Luft-Was­ser-Modell einer gro­ssen Ver­brei­tung. Dies hat zur Fol­ge, dass vor allem im Ver­lauf der letz­ten Jah­re sehr viel in sei­ne Wei­ter­ent­wick­lung inve­stiert wur­de.

Sperrzeiten der Stromlieferanten

Die mei­sten Strom­lie­fe­ran­ten haben wäh­rend Zei­ten von Ver­brauchs­spit­zen (gegen 12:00 Uhr oder 19:00 Uhr) soge­nann­te Sperr­zei­ten für Wär­me­pum­pen eta­bliert. Um dies auf­zu­fan­gen ist es sinn­voll, einen gross­zü­gi­gen Warm­was­ser-Puf­fer­spei­cher ein­zu­rich­ten.

Sehr geringe Geräuschemission

Jede Wär­me­pum­pe beinhal­tet einen Kom­pres­sor, der Geräu­sche ver­ur­sacht. Zusätz­lich ent­steht durch das Ansau­gen der Luft ein ganz spe­zi­fi­sches Geräusch, das mit dem Rascheln von Blät­tern ver­gli­chen wer­den kann. Jah­re­lan­ge For­schung und Ent­wick­lung konn­ten die­se Emis­si­on nahe­zu auf Null redu­zie­ren. Auch ver­wen­den die Instal­la­teu­re heu­te moder­nes, schwin­gungs­dämp­fen­des Mate­ri­al, das die Über­tra­gung der Vibra­ti­on auf das Rohr- oder Mau­er­werk unter­bin­det.

Luft-Wasser Wärmepumpen werden in drei unterschiedlichen Arten installiert

Jede bau­li­che Situa­ti­on stellt ihre eige­nen Her­aus­for­de­run­gen und Ansprü­che. Um mög­lichst allen Umstän­den gerecht zu wer­den, las­sen sich Luft-Was­ser Wär­me­pum­pen in drei mög­li­chen Kon­stel­la­tio­nen mon­tie­ren.

Anlage steht im Innenbereich

Die gesam­te Instal­la­ti­on befin­det sich im Innern des Gebäu­des. Der Betrieb erfor­dert für die Zu- und Abluft sowie für das Abfüh­ren des Kon­dens­was­sers je einen Durch­gang nach aussen. Die Anla­ge wird opti­ma­ler­wei­se in einer Ecke platz­iert. Dadurch sind Luft­ein­gang und -aus­gang klar getrennt. Das Ansau­gen kal­ter Abluft wird dadurch ver­un­mög­licht.

Split Luft-Wasser Wärmepumpe

Der Kom­pres­sor wird im Gebäu­de­in­nern, der Ver­damp­fer hin­ge­gen aussen instal­liert. Auf­grund die­ser spe­zi­el­len Anord­nung arbei­tet die Anla­ge auch bei gro­sser Lei­stung sehr lei­se.

Anlage ausserhalb des Gebäudes

Die gesam­te Anla­ge befin­det sich ausser­halb des Gebäu­des. Vor­teil: Da die Luft direkt aus der Umge­bung ange­saugt wird, ent­fal­len Kanä­le, wel­che die Luft zur Pum­pe trans­por­tie­ren.

Kühlen

Mit einer Luft-Was­ser Wär­me­pum­pe kann nur «aktiv» gekühlt wer­den. Zu die­sem Zweck wer­den die Funk­ti­on der Pum­pe und der gesam­te Käl­te­mit­tel­kreis­lauf umge­kehrt. Die ent­zo­ge­ne Wär­me wird an die Umge­bungs­luft abge­ge­ben.

häsler_ag_icons_gelb

MIT 75% KOSTENLOSER UMWELTENERGIE 100% WÄRME ERZEUGEN. WIR ZEIGEN IHNEN GERNE WIE DAS GEHT.

Eine junge Familie lacht mit Ihren Kindern. Dank Heizungen der Firma Haesler AG, gibt es keine Sorgen.

Kontaktieren Sie uns


phone